Kopenhagen und Seeland 1994

Wohin geht es?

Der folgende Bericht ist ein kurzer Reiseführer für Kopenhagen, die Hauptstadt von Dänemark. Ich war im Juni 1994 eine Woche lang in Kopenhagen (auf dänisch: København), in der Umgebung auf der ostdänischen Insel Seeland und in Helsingborg/Schweden unterwegs.

Alle 15 Bilder mit Kommentaren
in einer großen Bildergalerie ->
Bildergalerie Kopenhagen 1994

Die dänische Hauptstadt wurde im Jahr 1167 gegründet. Heute leben dort rund 1,5 Millionen Menschen. Und in Zukunft werden Kopenhagen, das schwedische Malmö und andere Orte weiter zu einem größeren Ballungsgebiet zusammenwachsen.

Das Zentrum Kopenhagens bildet die Fußgängerstraße "Strøget". Sie ist rund einen Kilometer lang, beginnt im Südwesten am Rathausplatz (Rådhus Plads) und endet im Nordosten am Kongens Nytorv. Fast alle Sehenswürdigkeiten Kopenhagens sind nicht weit von Strøget entfernt.

Am Rådhus Plads steht natürlich das Rathaus. Etwas weiter südwestlich liegt der Vergnügungspark "Tivoli" und der Hauptbahnhof "København H". Das Tivoli hat bis spät in die Nacht geöffnet. An einigen Tagen gibt es gegen Mitternacht ein Feuerwerk. Am Rande des Tivoli liegt das Wachsfigurenkabinett "Louis Tussaud´s".

auf dem Rathausplatz Vergnügungspark Tivoli Nebenstraße in Kopenhagen
Rådhusplads Tivoli abends København
Innenstadt Kopenhagen

Einige Nebenstraßen nördlich von Strøget steht der Runde Turm (Runde Tårn). Er ist 36 Meter hoch und besitzt keine Stufen, sondern nur eine Wenderampe. Noch etwas weiter entfernt liegen der Botanische Garten und das Schloß Rosenborg.

Südlich der Bummelmeile hinter dem Stadtkanal befindet sich Christiansborg, der Parlamentssitz.

Im Osten am Kongens Nytorv beginnt der Neue Hafen (Nyhavn). Dort ist die Abfahrtsstelle für preiswerte Kanaltouren. Nachts verwandelt sich der Nyhavn in eine belebte Kneipenmeile.

Vom Kongens Nytorv geht es zum Schloß Amalienborg mit täglicher Wachablösung. Und einen Kilometer weiter sitzt die wirklich Kleine Meerjungfrau (Den lille Havfrue) auf einem Stein am Yderhavn.

Nyhavn Neuer Hafen Kleine Meerjungfrau Marmorkirche
Nyhavn Neuer Hafen Meerjungfrau Marmorkirche

Sehr empfehlenswert sind auch Ausflüge in die Umgebung von Kopenhagen. Im Norden der Insel Seeland liegt Helsingør. Die UNESCO hat den gut erhaltenen Stadtkern aus Holzhäusern zum Weltkulturerbe erklärt. Wenige Fährminuten von Helsingør entfernt liegt bereits Schweden mit der Stadt Helsingborg. [Von Kopenhagen fahren alle 20 Minuten Regionalbahnen nach Helsingør. Fahrtzeit knapp eine Stunde.]

In Richtung Westen liegt Roskilde. Allein die riesige Domkirche ist schon einen Besuch wert. Schließlich gibt es noch viele weitere gemütliche Ortschaften an den Küsten von Seeland.

Umgebung auf Seeland
Schweden in Sicht Helsingborg Helsingør Kulturerbe Køge Roskilde
Schweden Helsingborg Helsingør Kulturerbe Køge Roskilde

Seit dem 1. Juli 2000 ist die Öresundverbindung zwischen der dänischen Insel Amager (Copenhagen Airport) und dem schwedischen Malmö in Betrieb. Eine Fahrt über die Brücke und durch den Tunnel ist ein besonderes Erlebnis. Die Retur-Bahnfahrt vom Kopenhagener Flughafen Kastrup nach Malmö kostete im Jahr 2002 rund 15 Euro.

Damit endet die erste Reise meines Lebens nach Nordeuropa. Sie war nur der Auftakt in Richtung Norden...

» Linktipps

... mehr Kopenhagen   2005

Aktualisierte Endfassung vom 30.11.2008
© nordpaul.de - Fotos aus Nordeuropa
- nordpaul.de - Nordeuropa - Impressum - [english] -

Kopenhagen København Seeland Helsingør Helsingborg Roskilde Køge Tivoli Strøget Nyhavn Öresund Mamorkirche Meerjungfrau S-tog

extern  HTML! CSS!